Sonntag, 3. Februar 2013

19

Alles was bleibst sind kleine Erinnerungen der Freude, die vor meinen Augen verschwommen werden. Erinnerungen, die mich eigentlich am Leben halten sollten. Was jetzt noch übrig bleibt sind Taten, Sachen die mich nicht mehr loslassen werden, bis es zu spät werden wird. So viel dass ich getan habe möchte ich Rückgängig machen. Kennst du dieses Gefühl? Dieses Gefühl alles was man macht falsch zu machen. Das Gefühl fehl am Platzt zu sein.. Und das schon sein ganzes Leben lang. Der Platz der schönen Erinnerungen nimmt die Trauer ein. Die Enttäuschung. Sag mir eins, geht es dir genauso? Bin ich nicht alleine? Wo ist die Wärme in meinem Herzen? Wo ist irgendein Gefühl? Wo ist die Erlösung aus meinem Alltag, aus diesem Schleier der Angst. Es ist als wäre ich so vollkommen alleine wenn meine Tränen da sind. Sie sind der ständige Begleiter. Nur sie.
Das hier und jetzt reißt mir den Boden unter den Füßen weg und lässt zu dass ich abrutsche. Wo ist die helfende Hand, die eigentlich hier sein sollte und mich stützen sollte! Wo ist sie? Kann mir das irgendjeman sagen? Meine Narben erinnern mich an den Grund, an das warum ich sie mir zugefügt habe. An das damals und das jetzt. An alles was ich bereue und wann ich zusammen gebrochen bin. Alles was bleibt sind Erinnerungen die niemals zurück kommen werden, egal wie sehr man es sich wünscht.

 
Und ich habe noch einen Blogaward bekommen! Und zwar von der Lieben Claire und der Lisa! Vielen Dank ♥
 
 
  1. Mir ist oft sehr langweilig, sogar sterbens langweilig
  2. deshalb sind meine Wände in meinem Zimmer voll von Collagen
  3. Die Türe in meinem Zimmer MUSS immer geschlossen sein, sonst bekomme ich Panik
  4. und auch so habe ich oft das Gefühl dass mich jemand beobachtet
  5. Irgendwann muss ich Weg von hier, vielleicht NYC?
  6. Ich habe Angst vor Spinnen. Panische Angst, dass ich sogar anfange zu Zittern
  7. Ich kann meine Gefühle nicht sortieren, so dass alles immer so ein durcheinander in mir drinn ist und ich einfach nichts weiß und sortieren kann.
 
Ich verleihe den Award an:
 



Kommentare:

  1. scheiße.
    soetwas sollte man nicht erleben müssen.
    Nicht so früh.
    Ich wünsche dir so sehr dass du vergessen kannst.
    Das du loslassen kannst.
    Menschen vergessen die uns vergessen haben.
    Denn anderst gehen wir zu Grunde.

    Und nett haha.
    Erzähl das mal allen anderen da draußen.
    Mhm.
    Aber danke.

    Liebe.


    AntwortenLöschen
  2. das freut mich für dich, dass du sie angenommen hast.

    Erinnerungen können einen zerstören, mh?

    AntwortenLöschen