Samstag, 2. Februar 2013

18

Ich kanns einfach nicht glauben und mich noch weniger mit diesem Gedanken anfreunden. Was soll ich bloss machen?
Was soll ich groß sagen? Er ist weg und ich mache mir Sorgen. Ich brauche ihn, er stützt mich. Er könnte nun weit Weg sein, tausende von Kilometern und ich weiß es nicht, weine jetzt schon seit ein paar Tage um dich. Wie gerne würde ich jetzt bei dir sein. Zu heilst mein gebrochenes Lächeln. Mit dir war vieles so einfach. Du wolltest das was ich nicht aussprechen zu wagen auch nicht wissen. Dir ging es stehts darum das es mir gut geht. Du warst für mich da, du warst wie ein Bruder für mich... Nich mal eine SMS schreibst du mir. Bin wohl nicht wichtig genug oder was?

Kommentare:

  1. oh gott das kenne ich.
    leider zu gut.
    du musst anfangen zu vergessen.
    realisieren das es vorbei ist.
    dass du ihn nicht zum leben brauchst.
    zum überleben.
    und vielleicht werden wir das eines tages schaffen.

    Liebe.

    AntwortenLöschen
  2. zu deinem Kommentar: wie sind die bei dir so gelaufen?

    zu dem post: kenn ich. ich hatte mal einen Kumpel der wie ein Bruder für mich war, jetzt ist er fort. du musst anfangen dich zu lösen, auch wenn es ersteinmal hart wird, du wirst das schaffen.

    AntwortenLöschen
  3. Vergessen ist schlimm. Vorallem, wenn dieser jemand einem hilft/stützt/glücklich sein lässt. Das ist wie wenn dir jemand ein Stück von deinem Herz rausreist. Irgendwann werden unsere Wunden heilen und wir werden jemanden kennen lernen der viel besser für uns ist.
    Ich hab die einen Blog-Award verliehen.
    Alles Liebe

    AntwortenLöschen
  4. Danke für dein Kommentar <3
    Was hälst du von einem gegenseitigem Folgen? :)

    Du hast recht, es ist einfacher, aber Schwerer damit am Ende klar zu kommen :s

    Und wie genau meinst du das? :) also ich hab's ganz normal Gemcht <3 haha

    AntwortenLöschen