Samstag, 23. Februar 2013

Ich lebe noch.. Noch..
Viel passiert. Lange nicht gemeldet. Tut mir unendlich Leid.
Viel zu viel passiert als ich ess euch erzählen kann. Habe keine Kraft, keinen Kopf dafür.
Kommentare werde ich später beantworten. Nicht jetzt, nicht dann wo mir die Kraft fehtl
Leere,
sie zieht sich hin,
scheint mich zu verschlingen.
Pure Angst,
ich bin verwirrt. Was soll ich tun?
suche nach Kraft,
nach Halt
oder unterstützung.
Suche den erlass von all dem, was hier ist. Was mich noch auf dieser Welt hier festhält.
Lass mich doch fliehen, lass los.
Ihr alle hier seid so lieb,
muntert mich auf,
seid besser wie ich,
habt das nicht verdient, euch ist was besseres gegönnt.
Ich bin am Ende.
Zitternd umklammere ich mein davonschwindendes Leben.
Es tut mir Leid.

Kommentare:

  1. ich hab dich zum Lesen eingeladen..

    die Vorstellung dass jeder mitließt macht mcih Paranoid, wieder einmal. scheiße, man.

    das was du in deinem Post schreibst kenn ich nur zu gut. bitte tu dir nichts an.

    ich bin für dich da wenn du reden magst :*

    AntwortenLöschen
  2. hey du (:
    danke für dein kommi (:
    ich weiß eigentlich nicht wie meine essstörung anfing.
    ich hab mich gehasst und ich fühlte mich von allen gehasst und ich habe alle um mich herum gehasst und am meisten mich selbst weil ich dachte dass ich niemandem gerecht werden kann und in diese welt nicht rein passe. weil ich irgendwie anders bin als andere. ^^
    und dann war ich auch schon in der magersucht. :x

    AntwortenLöschen
  3. Bleib stark. Diese Worte sind so einfach gesagt. Es ist schwer stark zu bleiben. Sehr schwer sogar. Aber du bist stark, dass glaube ich ganz fest.
    Alles Liebe.

    AntwortenLöschen
  4. Oh es freut mich wieder etwas von dir lesen zu können.
    Du hast alles gute auf dieser Welt verdient.
    Und ich schließe mich Claire an. Bleib stark.
    Auch wenn das so schwer ist.
    Du bist ein wundervoller Mensch mit einer schönen Seele.

    So viel Liebe an dich.

    AntwortenLöschen
  5. krasser text. spiegelt meine derzeitige laune, verweziflung und trauer wieder. echt krass wie schnell uns das leben davon rennt und wie viele dinge einfach passieren, ohne das wir sie beeinflussen oder verhindert können.
    und das soll der sinn des lebens sein...
    toller blog.

    AntwortenLöschen