Sonntag, 13. Januar 2013

12

Ich stehe da, sage kein einziges Wort. Sehe vor mir ein Mädchen mit leerem Blick. Es wäre als schaue sie durch alles hindurch, als würde sie nichts wahrnehmen. Dieses Mädchen, ich kenne sie schon lange und gut. Früher so voller Lebenslust und immer mit einem Lächeln im Gesicht. Strahlende Augen, fröhliche Ausstrahlung. Doch jetzt ist sie blass und wirkt so unglaublich verletzlich. Eine Träne läuft ihr über das starre Gesicht. Langsam geht mein Blick zu ihren Armen. Ich weiß das sie das Leben hasst. Man kann es deutlich erkennen. Die Arme voll von alten Erinnerungen. Weiße Striche und auch neue Schnitte. Ich will sie trösten, ihr sagen dass alles gut ist, doch das Einzige was ich fühle, als ich den Arm ausstrecke, ist die kalte Oberfläche des Spiegels vor dem ich stehe.



Kommentare:

  1. Danke für deinen lieben kommentar... ich mag deinen Blog auch sehr und folge dir jetzt :)

    lg sophia

    AntwortenLöschen
  2. Das freut mich sehr, dankedanke! <3

    AntwortenLöschen
  3. so wahr deine worte.. leider. ich hoffe es geht dir irgendwann mal wieder so wie früher:)

    AntwortenLöschen
  4. Du bist die einzige, die mich nicht unsympathisch findet. Ich beantworte dir alle fragen haha.
    Ich mag meine beste Freundin nicht.
    Sie war nie besonderst supi zu mir,
    seit ich sie kenne.
    Aber sie hängt an mir seit einiger Zeit.
    Ich habe das Gefühl sie braucht mich,
    als jemand der ihr zeigt wie sie nicht mehr traurig ist.
    (Haha diese Ironie)
    Aber ich probiere für sie da zu sein, weißt du?
    Ich will das sie glücklich ist.

    Du kannst so wundervoll schreiben.
    Ich wünschte ich könnte das so wie du.

    AntwortenLöschen
  5. Ich wünsche dir, dass du all das Schöne wiederfindest. Du bist stärker als du denkst, glaub mir.

    AntwortenLöschen

  6. Es ist leider die Wahrheit. Auch wenn ich mir wünsche es wäre eine Lüge. Ich weiß nicht ob ich jemals darüber hinweg kommen würde...schließlich ist es ja auch meine Schuld. Niemand wäre so dumm gewesen zu so einem Treffen zu gehen. Niemand.
    Danke für die lieben Worte, die du für mich übrig hast, ich weiß sie sehr zu schätzen und es freut mich zu hören das dir mein Blog gefällt.
    Pass auf dich auf.
    -Maroua

    AntwortenLöschen
  7. wunderschön geschrieben. und leider so wahr.
    ich hoffe, dass du dein lächeln wiederfinden kannst.
    alles liebe

    AntwortenLöschen
  8. vielen dank für dein liebes komentar. ♥

    AntwortenLöschen
  9. Danke :)
    Dein Blog ist auch schön :)
    Ja, meine Klasse ist schon eigentlich voll korrekt, bis auf so manche, aber die gibt es ja immer...

    AntwortenLöschen
  10. Du sprichst mir aus der Seele <3

    AntwortenLöschen
  11. oh danke das ist sehr lieb von dir :)
    achja, einmal wieder klein sein und bibi-kassetten hören haha
    liebe grüße, anny

    AntwortenLöschen
  12. Ohgott, könnte ich nur so schön schreiben wie du.
    Eine neue Leserin.

    AntwortenLöschen
  13. Das ist dir echt gelungen. Gänsehaut pur! Ich liebe es, wie du schreibst

    AntwortenLöschen
  14. es ist irgendwie schön das dich meine texte berühren. das bedeutet mir viel.

    AntwortenLöschen